Loading...

Wer die richtige Einstellung hat, den kann nichts und niemand aufhalten. Wer die falsche Einstellung hat, dem kann nichts und niemand helfen.

– Thomas Jefferson

Große Emotionen, volle Überzeugung für das, was ich tue, und die Möglichkeit, meine Erfahrungen als Profispieler, Leader und Motivator weiterzugeben – all das bietet mir die Aufgabe, die ich beim 1. FC Magdeburg übernommen habe. Es ist grandios, dem Verein, der die Grundlagen für meine Profikarriere gelegt hat, etwas zurückzugeben und alles in die Waagschale zu schmeißen, was ich habe und bin.

Traumhaft, einen Verein mit solch überragenden Fans voranzubringen und ihn mit in die Zweite Bundesliga geführt zu haben. Und einfach großartig, von unserem Geschäftsführer Mario Kallnik zu lernen, sich ehrlich mit ihm auszutauschen und sein Vertrauen zu genießen. Wieder bildet der 1. FC Magdeburg die Grundlage für meine Karriere – dieses Mal für die im Management.


Vita

05/2018 bis dato

Leiter Lizenzspielabteilung 1. FC Magdeburg


10/2017 - 05/2018

Assistent der Geschäftsführung 1. FC Magdeburg


01/2016 – 09/2017

Assistent der Geschäftsführung 1. FC Magdeburg

begleitend zum Dualen Studium

2013 - 2015

Diplom-Studium Sportmanagement

IST

2015

Elite-Jugend-Lizenz


2003

Praktikum in der Geschäftsstelle des VfL Wolfsburg


Gradlinigkeit

Optimismus

Team

Überzeugung

Weggefährten

Mario Kallnik, Geschäftsführer 1. FC Magdeburg
Mario Kallnik

Maik ist absolut loyal, offen, ehrlich und bodenständig – alles Werte, für die wir hier beim 1. FC Magdeburg stehen. Durch seine lange Zeit im Profifußball verfügt er zudem über ein großes Netzwerk und weiß, wie Dinge laufen. Deswegen war es nur sinnvoll, sich mit ihm zusammenzusetzen und über eine Zusammenarbeit zu sprechen, als sich abzeichnete, dass sich seine Zeit als Fußballer dem Ende nähert. Maik passt einfach zu 100 Prozent hierher sowohl fachlich als auch charakterlich. Er ist außerdem unglaublich fleißig und akribisch, dabei zielorientiert und offen für Empfehlungen, denn natürlich gibt es immer mal wieder Punkte, die er nicht wissen kann und bei denen er nachfragt. Seine positive Art macht das Arbeiten mit ihm sehr angenehm. Die Zusammenarbeit mit ihm ist einfach, wie ich sie mir nicht besser vorstellen könnte.

Lars Kindgen, Geschäftsführer Vereinigung der Vertragsfußballspieler
Lars Kindgen

Ich habe Maik in meiner Funktion beim VDV seine ganze Profikarriere über begleitet – vom Start beim VfL Wolfsburg bis zum Ende bei Hertha BSC Berlin. Die Entwicklung, die seine Karriere genommen hat, war am Anfang so nicht abzusehen. Er hat es geschafft, dass sich die Menschen noch jetzt an ihn erinnern – und das ganz ohne Titel oder A-Länderspiele. Maik Franz ist ein Begriff - natürlich auch in Verbindung als Eisenfuß und mit seiner rauen Gangart.

Er ist ein sehr ehrlicher, offener Mensch, der immer seine eigene Meinung hat und diese auch vertritt, dies auch schon mal mit Nachdruck. Ich habe sehr zu schätzen gelernt, dass er immer den geraden Weg sucht. Er hat stets seine Ziele vor Augen und versucht, geradlinig seinen Weg dorthin zu gehen. Zudem hat er einen hohen Gerechtigkeitssinn. Und wenn Maik etwas zusagt, kannst Du darauf setzen. Dann macht er es auch.

Er geht auch jetzt, in seiner zweiten Karriere, seinen Weg. Wie als Fußballer bereitet er sich auch heute sehr akribisch und fleißig auf all seine Aufgaben vor. Manchmal wünsche ich ihm ein klein bisschen mehr Gelassenheit und „Laufenlassen“. Maik wird die Welt nicht retten, er kann sie jedoch verbessern.

Bernd Pfeifer, Scout 1. FC Magdeburg
Bernd Pfeifer

Ich bin ja schon sehr lange als Scout in der Bundesliga tätig und Maik war während seiner aktiven Zeit meistens Teil der gegnerischen Mannschaft. Er war schwierig zu spielen, weil er sich immer voll reingehauen hat. Maik ging auf Eisen. Alles, was sich bewegt hat, da ist Maik hingegangen. Für den Gegner war er immer unbequem. Ich habe, auch als ich ihn noch nicht persönlich kannte, immer gesagt, dass Du solch einen Spielertyp in der eigenen Mannschaft haben musst. Das ist eine absolut positive Aussage über ihn. Du brauchst Typen wie Maik in Deinem Team. Sie verschaffen Dir Respekt beim Gegner.

Die Eigenschaften, die er im Fußball gezeigt hat, setzt er auch in seinem Job beim FCM konsequent um. Er quatscht nicht lange rum, verschiebt es auf einen anderen Zeitpunkt oder gibt die Verantwortung ab. Wenn irgendetwas zu erledigen ist, packt Maik es an. Er ist sehr gradlinig und klar bei dem, was er tut. Er handelt sofort, wenn er von etwas überzeugt ist. Wenn wir uns für einen Spieler entschieden oder diesen positiv beurteilt haben, fängt er umgehend an zu arbeiten. Das zeichnet Maik aus und ich mag diese Eigenschaften sehr.

Auch, dass er ein absoluter Familienmensch ist, schätze ich sehr an ihm. Er weiß, dass seine Familie während seiner Fußballerzeit viel auf ihn verzichten musste. Das holt er jetzt nach, seine Familie steht an oberster Stelle. Das heißt auch, dass er sehr viel Verständnis für Familienangelegenheiten anderer hat. Ich sollte zum Beispiel mal einen Spieler beobachten und sagte ihm, dass meine Mutter 80. Geburtstag hat, ich natürlich die Beobachtung machen würde, wenn es nicht anders ginge. Er meinte, dass das für ihn keine Frage wäre und ich natürlich zum Geburtstag fahren solle. Auch das ist eine tolle Seite an ihm.

Maik ist ein unglaublich positiver Mensch, dankbar für Tipps, nimmt Kritik an und reflektiert diese sehr gut. Wenn er jetzt noch seine telefonische Erreichbarkeit verbessert, bin ich vollkommen mit unserer Zusammenarbeit zufrieden. ;-)


Presse

13.06.2018: Franz erklärt die Klub-DNA des 1. FC Magdeburg
Quelle: Bild
25.05.2018: FCM präsentiert gleich sechs Neuzugänge
Quelle: Volksstimme
16.05.2108: Maik Franz wird Leiter der Lizenzspielerabteilung
Quelle: Sport1
03.05.2018: ANPASSUNG
Quelle: MDR
28.04.2018: Wir hatten auch Glück!
Quelle: Bild
27.04.2018: Magdeburgs Plan für die 2. Liga
Quelle: Sport1
25.04.2018: Das Aufstiegsalbum von Maik Franz
Quelle: Sport-Bild
23.04.2018: Das Erfolgstrio des FCM
Quelle: Volksstimme
23.04.2018: Diese Männer stecken hinter dem Aufstiegsmärchen
Quelle: Bild
07.04.2018: In Magdeburg entwickelt sich etwas
Quelle: Tagesspiegel
19.09.2017: Maik Franz wird Assistent der Geschäftsführung beim FC Magdeburg
Quelle: Sport 1
21.07.2017: Spieler müssen charakterlich passen
Quelle: Volksstimme
05.01.2016: Maik Franz ist ohne Reue
Quelle: Mitteldeutsche Zeitung